Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

Wie werden die unsichtbaren Zahnschienen hergestellt?

Nachdem die Zahnabdrücke im Labor eingehen, werden sie mit einem sehr feinen Gips ausgegossen und dieser nach einer Weile herausgelöst. Das Gipsmodell wir dann mittels modernster Technologie durch einen 3D-Scanner in ein virtuelles dreidimensionales Modell digitalisiert. Dieser 3D-Scan von einem Gipsmodell ist letzten Endes vergleichbar mit dem 3D-Scan des Mundraums des Patienten, der direkt in den Praxisräumen eines Zahnarztes durchgeführt werden kann.

Die nun entstandenen digitalen Modelle von Ober- und Unterkiefer werden jetzt mit einer speziellen Software analysiert, bearbeitet und geprüft. Dieser Prozess wird natürlich von einem Arzt durchgeführt. Besonderes Augenmerk legt dieser auf das Zielmodell, welches die Zahnstellung bei erfolgreichem Abschluss der Schienenbehandlung zeigt. Mittels einer neu entwickelten Dental-Software werden dann die einzelnen Zahnbewegungen ausgerechnet, die später im Zwei-Wochen-Takt erreicht werden sollen. Diese werden nochmals ärztlich überprüft.

Das Ergebnis mündet im individuellen Behandlungsplan. Wenn der Kunde mit dem Zielergebnis einverstanden ist, können die Zahnschienen nun im Labor mittels 3D-Druck produziert werden.

 

 

Search